virtUOS office hours

Auf der virtUOS-Webseite war heute folgende News zu lesen:

virtuos_office_hours.jpg

Hieran lässt sich gut das computerlinguistisch notorisch schwierige Phänomen »Präsupposition« erläutern. Dass es nämlich eine Meldung wert ist, für den heutigen Abend eine telephonisch eingeschränkte Erreichbarkeit hinnehmen zu müssen, suggeriert, dass das virtUOS ansonsten zwischen 19 und 21 Uhr uneingeschränkt erreichbar sei.

Für unsere Anrufbeantworter stimmt das sogar. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Stud.IP- und OPIuM-Hotline (0541/969-6666) nur eingeschränkt. Zum Anrufen ist 9-17 Uhr eine gute Zeit. Zwar brennt auch abends um 11 häufig noch Licht, aber verlassen kann man sich nicht darauf.

Wer abends und nachts ein Problem hat, hat bessere Chancen auf baldige Linderung, wenn er/sie das in einer Mail an kursmanager@uni-osnabrueck.de schreibt.Ich habe nämlich schon Hilfskräfte dabei erwischt, nachts „noch mal eben“ nach dringenden Mails zu schauen.

2 Gedanken zu “virtUOS office hours

  1. Hmm, was habe ich da angestellt. 😉 Meine Intention war nun nicht, zu suggerieren, dass wir normalerweise bis tief in die Nacht arbeiten – was einige dennoch tun – sondern nur darauf hinzuweisen, dass wir nicht erreichbar sind, wenn jemand anruft, der weiß, dass wir eigentlich nicht erreichbar sind, aber heute da sind. Oder es nur präventiv mal versucht anzurufen, mit der Antizipation, dass sonst niemand da ist, aber heute vielleicht doch. Wenn dann niemand ran gehen würde, wüßte er – oder sie -, dass nicht nur Abwesenheit der Grund sein könnte, sondern auch die Wartung der Telefonanlage.

    In der Ursprungsmail von „noreply@uni-osnabrueck.de“ stand übrigens „im Zuge einer Hochrüstung“ – wie war das nochmal mit dem Kalten Krieg? 🙂

  2. Noch ein Nachtrag zur Telefontechnik in der Uni:

    „[…] kann es durch eine Umstrukturierung der Telefonanlagen […] zu Störungen und Unterbrechungen des Telefonverkehrs kommen. […]
    Zusätzlich müssen aus diesem Grunde die Aufzüge […] abgeschaltet werden.“

    Laut Präsupposition wären die Aufzug nun auch für das Funktionieren der Anlage zuständig – vielleicht auch nur, weil die Leute erst zu ihrem Apparat kommen müssen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.