EM der Autokorsi, Finale

Eigentlich darf man das ja gar nicht mehr Autokorso nennen, was sich da am Sonntag nach dem EM-Finale abspielte. Aus dokumentarischen Gründen aber dennoch:

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=GMy0QPHZYTU]

Immerhin noch ein paar Highlights für den Autokorsoafficionado:

  • 0:27 bis 0:47: Maximalbeflaggung. Da muss gehupt werden, auch wenn das eigene Team verloren hat.
  • 1:20 bis 1:24: Echte Spanier. Und sie haben mich entdeckt.
  • 2:18 bis 2:19: Schlimm, was man heutzutage alles kaufen kann.

Ach ja, Silencer: Weiter die Straße runter ist tatsächlich eine Ampel und wie schon im ersten Autokorsi-Beitrag geschrieben: “Ich wohne in der Innenstadt, an einer kleinen und eigentlich recht ruhigen Nebenstraße, die aber leider Neumarkt und südliche Stadtausfahrt unter Umgehung des nur für Busse freigegebenen Teils der Johannisstraße auf dem kürzesten Wege verbindet.”

Seit Sonntag abend ist es wieder ruhig.

EM der Autokorsi, Teil 2

Die EM geht weiter, die Autokorsi gehen weiter. Da ich eine ganze Woche weg war, konnte ich mein Ranking der Autokorsonationen nicht weiterführen, aber ich habe gehört, dass die Türkei und Russland mächtig aufgeholt haben, Spanien jedoch enttäuscht hat. Heute dann der große Gegenschlag der Deutschen.

Eineinhalb Stunden nach Spielende spielten sich immer noch Szenen wie diese vor meiner Haustür ab:

[youtube:http://youtube.com/watch?v=YacWCKJL3uI]