Podcast-University: Bildungstalk

Christian Hoppe und Stefan Buch von der Uni Frankfurt stellen den “Bildungstalk” vor. Das Projekt produziert einen studentischen Podcast rund um das Thema “Bildung” und gibt hauptsächlich über Interviews Einblick in pädagogische Praxis- und Forschungsfelder.

Wie es sich für einen erziehungswissenschaftlichen Vortrag gehört, wird zunächst der Begriff  “Podcast” kritisch beleuchtet: Hier handelt es sich technisch um klassische Podcasts, also reine Audio-Produktionen. Gestartet im September 2007 wurden bislang 22 Episoden von einem Team aus 8 Studierenden veröffentlicht. Sie gehören zu einer studentischen E-Learning-AG, die außerhalb des regulären Studiums betreut verschiedene E-Learning-Themen bearbeitet. Die Produktion gliedert sich in Präsenz- und Onlinephasen, in denen Konzeption, Texterstellung, Interviewaufnahmen, Moderation und Endproduktion durchgeführt werden. Schließlich werden die fertigen Episoden über eine WordPress-Installation veröffentlicht.

Welche Anreize, welchen Mehrwert gibt es für die Teilnehmer? Sie erhalten Einblick in erziehungswissenschaftliche Praxisfelder, können evtl. bereits wichtige Kontakte in die Praxis künpfen und stärken ihre Medienkompetenz. Das Projekt Bildungstalk dient auch dazu, ergänzende Selbststudieninhalte zu erstellen. Die Reihe “Auswärtsspiel” z.B. bereitet auf das Pflichtpraktikum vor. Folgen zu Themen wie Second Life, Traumpädagogik oder Bildungsberatung ergänzen das reguläre Studium.

Diskussion:

Es werden verschiedene Möglichkeiten diskutiert, exaktere Abrufstatistiken als bloße Zahlen zu generieren. Google Analytics wird aus rechtlichen Gründen für kritisch gehalten.

Gibt es ein Uni-Radio in Frankfurt? Nein, gibt es nicht. Der Bildungstalk ist Vorreiter.

Link zum Projekt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.